Aktuelle Meldungen der Pfarrei

St. Johann in Duisburg-Hamborn

Bekanntgaben des Krisenstabes von St. Johann Duisburg-Hamborn nach seiner Sitzung am 28.04.2021

U.nter anderem aufgrund der vermehrten Infektionen von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien wurden folgende Beschlüsse für unsere Pfarrei gefasst:

  • Tauffeiern sollen nach Möglichkeit in die zweite Jahreshälfte verschoben werden oder nur im ganz kleinen Rahmen stattfinden (Eltern und Paten), wenn auf eine baldige Taufe aus guten Gründen (z.B. Erkrankung des Kindes) wert gelegt wird.
  • Alle Erstkommunionfeiern werden aus der ersten in die zweite Jahreshälfte verlegt. Nach Möglichkeit sollen Termine recht bald nach den Sommerferien als Ersatztermine in Betracht gezogen werden, um evtl. auch Freiluftgottesdienste zu ermöglichen. An folgenden Terminen sollen keine Erstkommunionfeiern geplant werden: 29.08. (Johannes-Fest-Ersatztermin), 12.09. (Kevelaer-Wallfahrt), 07.11. (Firmung), 13.11. (Firmung), 21.11. (Gedenkgottesdienst für alle Verstorbenen während der Pandemie)
  • Es sollen keine Familien- oder Kindergottesdienste bis zu den Sommerferien angeboten werden, um auch dadurch Familien mit Kindern aus verschiedenen Haushalten nicht zusammenzubringen.
  • Die normalen Präsenzgottesdienste an den Wochenenden und Werktagen bleiben bestehen. Es ist darauf zu achten, dass aufgrund der derzeit in Duisburg noch über 200 liegenden 7-Tage-Inzidenz kein Gottesdienst länger als 45 Minuten dauern darf und die Belegung der Gottesdiensträume um 30 % gesenkt bleiben muss.

Über die Gestaltungsmöglichkeiten des Fronleichnamsfestes (03.06.2021) wird der Krisenstab in seiner nächsten Sitzung beraten. Ebenfalls in der nächsten Sitzung wird beraten werden, ob und – wenn ja – wie die Anbringung eines QR-Codes für jeden Sonn- und Feiertagsgottesdienst als zusätzliche Maßnahme für Inhaber der Corona-Warn-App vorgenommen werden kann.


Wir bitten alle Besucher unserer Gottesdienste, sich auch weiterhin in die ausliegenden Teilnehmerlisten einzutragen. Herzlichen Dank!


Der Krisenstab informiert

Liebe Gemeindemitglieder,

ergänzend zu den Listen zur Kontaktnachverfolgung, die in der Kirche ausgefüllt werden, möchten wir Ihnen ab sofort die Möglichkeit geben, sich auch über die Corona Warn App über eine Risikobegegnung in Ihrer Nähe informieren zu lassen. Hierzu ist es notwendig, den QR-Code mit der Corona Warn App einzuscannen. Sobald ein Infizierter seine Erkrankung in seiner Corona Warn App einträgt, erhalten Sie einen Hinweis. Wie Sie sicher wissen, sind die Gesundheitsämter bei der Nachverfolgung der Infektionsketten aufgrund der hohen Anzahl sehr stark ausgelastet bzw. überlastet. Wir hoffen, mit der Möglichkeit des Check-In die Unterbrechung der Infekti-onsketten zu unterstützen.


Wir bitten alle Besucher unserer Gottesdienste, sich auch weiterhin in die ausliegenden Teilnehmerlisten einzutragen.
Herzlichen Dank!


Der Krisenstab von St. Johann


Duisburger Pfarreien laden am 10. Mai zu gemeinsamer „Segensfeier für Liebende“

Zoom-Gottesdienst verbindet Menschen vom Norden bis in den Süden Duisburgs

Unter dem Leitwort #liebegewinnt laden am 10. Mai bundesweit katholische Seelsorgerinnen und Seelsorger zu „Segensfeiern für Liebende“ ein. Im Mittelpunkt stehen dabei ganz ausdrücklich die vielfältigen Lebensentwürfe und -geschichten von Menschen, die sich einander liebevoll verbunden fühlen. Auch in Duisburg wird es jeweils um 19.00 Uhr zwei Segensfeiern geben: eine in der Liebfrauenkirche der Homberger Pfarrei St. Franziskus und eine große gemeinsame Online-Segensfeier per Zoom, vorbereitet von einem Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen der Pfarreien St. Johann, St. Michael, Liebfrauen und St. Judas Thaddäus.


Gemeinsam will das Vorbereitungsteam an diesem Abend eine Brücke vom Norden bis in den Süden der Stadt schlagen und auf diese Weise ihre Verbundenheit untereinander und mit allen zum Ausdruck bringen, denen die christliche Botschaft der Liebe Gottes zu allen Menschen am Herzen liegt. Auch sollen nicht nur Paare angesprochen werden, sondern alle Liebenden, die sich mit anderen eng verbunden fühlen. Das können zum Beispiel Eltern und ihre Kinder sein. Das können aber auch Einzelpersonen sein, die in Distanz zu geliebten Menschen leben, selbst wenn diese vielleicht schon gestorben sind. Wer als Paar an der Segensfeier teilnehmen möchte, ist eingeladen, sich im Sinne einer möglichst großen Nähe zum Partner während der Feier gemeinsam von einen Rechner setzen.

Wer möchte, kann im Anschluss an die gemeinsame Segensfeier auch einen ganz persönlichen Segen erhalten. Hierzu werden entsprechende separate Räume (sog. Breakout-Rooms) eingerichtet. So soll gewährleistet werden, dass jede(r), der oder die dies wünscht, nach der gemeinsamen Segensfeier auch noch einen ganz persönlichen Moment erleben kann, in dem sich alles ausschließlich um die eigene Liebesbeziehung dreht, verbunden mit dem Versprechen, auch in Zukunft Verantwortung für den geliebten Menschen zu übernehmen.

Die Zugangsdaten zur Zoom-Segensfeier für Liebende

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/89515184211?pwd=d2pDeE5SaU50U1M4QTZRZHN6ZU03dz09

Meeting-ID: 895 1518 4211
Kenncode: 028575

Schnelleinwahl mobil
+496938079883,,89515184211#,,,,*028575# Deutschland
+496950502596,,89515184211#,,,,*028575# Deutschland


Download
Handzettel zum Ausdrucken und Auslegen
Handzettel_Segenfeier für Liebende.pdf
Adobe Acrobat Dokument 577.7 KB



Zoom-Gottesdienste werden weiter fortgesetzt

Gemeinsam beten und singen mit Abt Albert und Schwester Mariotte über ZOOM

Der sonntägliche Zoom-Gottesdienst wird auch nach Öffnung der Kirchen in der Pfarrei St. Johann für alle jene, die den Besuch der Präsenzgottesdienste in diesen Zeiten weiter scheuen, fortgesetzt. Die Online-Gottesdienste finden bis auf Weiteres jeden Sonntag um 11.00 Uhr statt.

Einlass ins Zoom-Meeting ist bereits ab 10:30 Uhr möglich. Sollte es Probleme beim Eintreten geben, kann man sich ab dann auch an folgende Rufnummer wenden: 0203/57834333. Über eine weiterhin rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen. Und natürlich können wir davor und danach noch - wie sonst auch vor der Kirche - die Gelegenheit zu einem kurzen Gespräch nutzen.

Wie funktioniert das?

Sie brauchen

  • Laptop, PC oder Tablet (Handy geht zur Not auch) möglichst mit Mikrophon und Kamera
  • eine noch nicht angezündete Kerze
  • folgenden Link: https://us02web.zoom.us/j/
  • Evtl. müssen Sie dann noch die Meeting-ID (849 2508 7209) und den Meetingkenncode (052212) eingeben und können dann an der Gebetszeit teilnehmen.
  • Bitte schreiben Sie Ihren Namen ins Namensfeld.
  • Schalten Sie sich möglichst schon 15 Minuten vor dem offiziellen Beginn zu.

Wir freuen uns auf Sie!

Foto: Tobias Lechte l St. Barbara
Foto: Tobias Lechte l St. Barbara



Kirchen sind für das stille Gebet geöffnet

Die Öffnungszeiten:

Abtei-Kirche St. Johann, An der Abtei, Hamborn:

täglich von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

 

Herz Jesu, Holtener Str. 160, Neumühl: 

täglich 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr / Sonn- und Feiertage, 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr


St. Barbara, Fahrner Str. 60:

Sonntags, 14:00 bis 18:00 Uhr


St. Norbert, Norbertuskirchplatz 10, Obermarxloh:

Samstags, 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr


St. Peter, Mittelstr. 2, Marxloh: 

täglich 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr


Juden und Christen feiern gemeinsam „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“

Ökumenische Initiative "#beziehungsweise: jüdisch und christlich - näher als du denkst" will Bindeglieder zwischen den Religionen schaffen

Gemeinsam feiern Juden und Christen in diesem Jahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Das Festjahr ist Anlass für eine von der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland getragenen Kampagne „#beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst“, an der sich auch das Bistum Essen beteiligt. Mithilfe einer 12-teiligen Plakataktion will die Kampagne Monat für Monat mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten aus christlicher Perspektive die einzigartige Beziehung zwischen Judentum und Christentum bewusst machen und damit ein Zeichen gegen Antisemitismus setzen. Hier das Plakat für den Monat März.



Protokolle aus den Gremien

Die Protokolle der Gemeinderatssitzungen von St. Johann sowie des Pfarrgemeinderates stehen ab sofort hier auf unserer Website zum Lesen und Herunterladen bereit.


Kath. Kirchengemeinde - Propstei St. Johann

Pfarramt St. Johann

An der Abtei 2

47166 Duisburg

Tel.: 0203 55 42 81

st.johann.duisburg-hamborn@bistum-essen.de

Führungen durch die Abtei     

Anmeldung: tourismusbuero@abtei-hamborn.de

 

Tel. 0203-54472600